Auto finanzieren als Azubi

Um einfacher und schneller zur Ausbildungsstelle zu kommen, lohnt sich die Anschaffung eines Autos. Doch als Azubi fehlt vielfach das nötige Kleingeld für den Autokauf. Und damit ist es nicht getan. Das Auto muss angemeldet und versichert werden. Je nachdem wie alt das Fahrzeug ist, sind auch noch Steuern dafür zu bezahlen. Ein auto finanzieren als Azubiist dennoch möglich, auch wenn das Ausbildungsgehalt nicht sehr hoch ist. Beispielsweise können die Eltern oder Großeltern als Bürge eintreten. Dann steht der Finanzierung eines Fahrzeugs nichts mehr im Wege.

Einen schnellen Überblick über die Preise des Traumautos kann schnell im Internet bewerkstelligt werden. Dafür gibt es unterschiedliche Portale, die sowohl Gebrauchtwagen sowie Neufahrzeuge anbieten. Wenn der Preis des Wunschautos ermittelt ist, kann einfach und bequem über die unterschiedlichen Kreditrechner ein Ausbildungskredit gefunden werden.

Die Kreditwürdigkeit lässt sich mit einfachen Mitteln verbessern

Das Ausbildungsgehalt ist meist nicht besonders hoch. Wenn das Bafög und das Kindergeld dazugerechnet werden, ergibt sich schon eine beachtliche Summe. Doch sollte immer bedacht werden, dass bei einer Finanzierung als Azubi nur das Ausbildungsgehalt zu grundegelegt wird. Bafög und Kindergeld fließen in die Berechnung nicht mit ein. Zudem muss das Einkommen höher als die derzeitige Pfändungsfreigrenze von 1.082 Euro sein. Wenn das Einkommen unter der Grenze liegt, lässt sich eine Finanzierung nur sehr schwer bewerkstelligen. In solchen Fällen lässt sich ein Auto nur mit einem Bürgen finanzieren.

Worauf sollte bei der Finanzierung des Autos als Auszubildender geachtet werden?

Gerade wenn nur wenig Geld vorhanden ist, sollte genau überlegt werden, welches Fahrzeug in den finanziellen Rahmen passt. Beispielsweise bieten unterschiedliche Autobanken bei der Finanzierung eines Fahrzeugs günstige Zinsen und kleine Kreditraten an, die überschaubar sind und sich auch mit einem kleinen Gehalt bewerkstelligen lassen. Allerdings sollte nicht vergessen werden, dass bei diesen günstigen Finanzierungen immer eine Anzahlung in einer bestimmten festgelegten Höhe zu leisten ist. Dieses Geld muss auch irgendwoher kommen. Vielleicht können da die Eltern oder Großeltern aushelfen.

Beim der Finanzierung als Azubi gibt es aber noch eine weitere Möglichkeit, um an einen Autokredit heranzukommen. Banken und Sparkassen bieten die Möglichkeit, eine vorhandene Lebensversicherung als Sicherheit zu verpfänden. Zudem kann aber auch der Kraftfahrzeugbrief bei der Bank als Sicherheit hinterlegt werden. Daher sollte auf jeden Fall auch das Gespräch mit der Hausbank oder einer anderen Filialbank geführt werden, um zu schauen, welche Möglichkeiten bereitgestellt werden. Auch die Direktbanken im Internet helfen bei der Autofinanzierung in der Ausbildungszeit und offerieren schöne Angebote.