Blitzkredit

Ein Blitzkredit ist eine gute Möglichkeit, kurzfristig Geld zu erhalten, um dringende Forderungen zu begleichen, wenn das Gehalt noch nicht auf dem Konto eingegangen ist. Genutzt werden kann der Blitzkredit für dringende Reparaturen oder wichtige Anschaffungen, die dringend benötig werden. Diese Form von Kredit ist eine gute Alternative zu einem Darlehen. Denn das Geld ist in der Regel binnen 24 Stunden auf dem Konto des Antragstellers, sodass er sofort darüber verfügen kann. Vielfach verzichten die Geldgeber auf eine Schufa-Auskunft, wodurch einiges an Zeit eingespart wird. Ein weiterer positiver Aspekt ergibt sich daraus, denn auch Personen mit einer negativen Schufa können einen solchen Blitzkredit beantragen.

Blitzkredit beantragen

Sofortkredit_ohne Rotation 300x250

CREDITPLUS BANK

  • über 99% positive Meinungen der Kunden
  • TÜV-geprüfte Service-Qualität , Note: 1,9
  • In nur fünf Schritten OnlineKredit beantragen
  • Kreditbeträge von 2.500 – 70.000 EUR

AUXMONEY

  • perfekte für Azubis in der Probezeit
  • anonym
  • Kredite von € 1.000 – 25.000
  • einfache, bequeme, kostenfreie Erstellung des Kreditprojektes

ONLINEKREDIT.DE

  • Zahlungszeitpunkt der 1. Rate selbst bestimmbar
  • keine Bearbeitungsgebühr
  • jederzeit Sonderzahlungen oder auch die gesamte Rückzahlung möglich
  • Zahlungspausen möglich

SMAVA

  • Privatkredite ab 500 Euro
  • Laufzeit zwischen 12 bis 120 Monate
  • Zinssätze ab 0,99 %
  • Innerhalb von zwei Wochen Widerrufsrecht

Die Beantragung eines Blitzkredits wie auf www.blitzkreditcheck.de erklärt, gestaltet sich recht einfach, da zahlreiche Anbieter im Internet auch einen Eilkredit bereitstellen. Auf der Anbieterseite sind genaue Informationen zu finden, wie und wo der Antrag ausgefüllt werden muss. Abgefragt werden hierbei nur wenige persönliche Angaben. Sie umfassen den Namen, das Alter und eine Postanschrift. Zudem wird durch den Geldgeber abgefragt, für welchen Zeitraum das Geld benötigt wird. Es kann aber auch vorkommen, dass von den Kreditinstituten zusätzliche Dokumente gefordert werden, die die Bonität des Antragstellers bescheinigen. Dieses können beispielsweise Gehaltsabrechnungen sein. Am schnellsten verschicken lassen sich die ausgefüllten Unterlagen mit dem Post-Ident-Verfahren. Nach Erhalt der Informationen kümmert sich ein Sachbearbeiter um den eingegangenen Antrag auf einen Blitzkredit und teilt dem Antragsteller in kürzester Zeit mit, ob eine Zu- oder Absage erteilt wird.

Voraussetzungen für einen Blitzkredit

Im Grunde genommen ist ein Blitzkredit nichts anderes als ein Minikredit bloß schneller laut mini-kredit.org. Der einzige Unterschied besteht in der Geschwindigkeit der Auszahlung. Daher gelten bei einem Blitzkredit die gleichen Grundlagen wie bei herkömmlichen Darlehen mit kleinen Änderungen. Diese sind für den Antragsteller positiv zu werten. Damit der Antrag auf einen Eilkredit bearbeitet werden kann, wird ein Alter von 18 Jahren, ein fester Wohnsitz und wahrheitsgemäße Angaben vorausgesetzt. Mehr benötigt das kreditgebende Institut nicht vom Antragsteller. Mitunter können Vermögens- oder Gehaltsnachweise gefordert werden. Bewegt sich der Kreditrahmen für den Kredit im niedrigen oder mittleren vierstelligen Bereich, sind diese Informationen für den Kreditgeber irrelevant.

Besonderheiten von einem Blitzkredit

Viele Argumente sprechen für die Beantragung von einem Blitzkredit, denn neben der unkomplizierten Beantragung gibt es noch weitere Argumente:

  • Die Bearbeitung erfolgt sehr schnell
  • Die Kreditsumme ist schnell verfügbar, da Blitzüberweisung oder Barzahlung per Post
  • Keine Abfrage bei der Schufa im Bezug auf die Bonität des Antragstellers
  • Faire Zinsen

Weitere Vorteile sind beim jeweiligen Anbieter aufzufinden.